BERLINER SEEMANNSFRÜHSCHOPPEN

„ Man lernt das Matrosenleben nicht durch Übungen in einer Pfütze" Franz Kafka
Banner19
KLÖNSNACK

Mein Beitrag:

12. Seemannsfrühschoppen 12.10.2021

Mit großen Erwartungen bin ich am 09.10.21 von Kühlungsborn nach Berlin zu meiner ersten Teilnahme am Berliner Seemannsfrühschoppen gestartet. Nach drei Stunden Fahrt, freundlichste Begrüßung durch Dieter Pfeil. Alte Bekannte nach vielen Jahren wieder getroffen und bereits länger teilnehmende Kameraden neu kennengelernt. Insgesamt ein ereignisreicher Tag, dessen inhaltliche Gestaltung in einer hohen Qualität einer eingespielten Crew zu verdanken ist und der Lust auf mehr machte. Es war eine angenehme Erfahrung zu wissen, daß sich ehemalige VM-Angehörige aller Dienstgradstufen nach so vielen Jahren immer noch kameradschaftlich verbunden fühlen und ihren geleisteten Dienst als Friedensdienst für wichtig und notwendig ansehen. Unter Gleichgesinnten kann man sich immer wohl fühlen.
In diesem Sinne bleibt alle gesund. Herzliche Grüße
Jürgen Knittel



12.. Treffen der Bordkameradschaft RS 712 (Picardie) 05.10.2021


Hallo zusammen,
unser 12. Treffen der Bordkameradschaft, vom 24.-26.09.2021 in Wismar
ist nun auch schon wieder Geschichte.
Aber es war mal wieder sehr schön, und wir freuen uns schon auf unser 13.Treffen nächstes Jahr in Görlitz.
Nun aber einige Details zu unserem Wiedersehen.
Wir trafen uns am Freitag zur Eröffnung in unserem Hotel "Stadt Hamburg" direkt am Markt.
Anschließend machten wir eine schöne Stadtrundfahrt, bevor wir uns im Restaurant "Alter Schwede" zum Abendbrot trafen.
Am Samstagvormittag ließen wir uns durch die Hanse- Sektkellerei führen,
und verkosteten auch einige Sektproben.
Der Nachmittag stand zur freien Verfügung und einige besuchten die Aussichtsplattform auf eine der vielen Kirchen, von der man einen schönen Blick auf die Hansestadt genießen konnte.
Am Abend stand dann der Höhepunkt unseres Treffens an, eine Fahrt mit der Kogge "Wissemara".
Alle genossen diesen Seetörn mit Musik, viel Bier, Fischbrötchen, Koggenschnaps, und einen tollen Sonnenuntergang.
Leider vergingen die Tage viel zu schnell und am Sonntag nach dem Frühstück traten wir die Heimreise an.
Schöne Grüße
Siggi



Stacks Image 113
Stacks Image 116


Stacks Image 127
Stacks Image 124

Abzeichen, Aufnäher, Buttons usw. 15.09.2021

Hallo Kameraden,

ich könnte Eure Hilfe gebrauchen. Ich arbeite an einem Manuskript über die Abzeichen, Logos, Buttons usw. der Reservistenkameradschaften und Traditionsvereine der NVA und der Grenztruppen nach 1990.
Gern würde ich darin auch die von Euch hergestellten Abzeichen, Buttons, Aufnäher usw. mit aufnehmen. Besteht die Möglichkeit, gute Bilder (mind. Auflösung 300 dpi) von diesen Stücken zu bekommen?

Mit freundlichen Grüßen

Klaus H. Fede
r
kfeder@freenet.de





Flutkatastrophe an der Ahr 15.07.2021

Hallo Seeleute,

was uns dieser Sommer bisher bescherte, möchte ich in meinem Leben nicht noch einmal erleben. Nach dem Mittwoch, dem 14.07.2021, ist in unserer Region nichts mehr, wie es vordem war. Remagen liegt ganze 2,5 Km von dem Flüsschen entfernt, welches in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag Tod und Verwüstung brachte. In einem Ausmaß, den sich wohl keiner auch nur im entferntesten vorstellen konnte. Ich habe 2002 die Flutkatastrophe in Dresden erlebt und konnte mir nicht vorstellen, dass eine Steigerung dieses Desasters möglich wäre. Es waren auch damals die kleinen Flüsschen Weißeritz und Müglitz, welche in Dresden und Umgebung die erschütternden Bilder produzierten. Für mich war es ein Dejavue. Erst der tagelange Regen, dann die Katastrophe und danach die Hitze… Brigitte und ich haben den Morgen der Katastrophe regelrecht verschlafen. Die Handys, wie immer nachts auf stumm geschaltet. Keine Sirene, nichts hat uns die Nacht vermiest. Das gegen 03:30 Uhr der Strom ausfiel, wurde im Halbschlaf wahr- aber nicht ernst genommen. Warum auch? Die Katwarn App hatte „Starkregen“ vorausgesagt. Den hatten wir an diesen Tagen immer wieder einmal. Also nichts, was uns beunruhigt hätte. Die überlaufende Dachrinne vor dem Carport war erschütternd genug! Als wir uns dann am Morgen den Schlaf aus den Augen gerieben haben, lasen wir die Hilferufe unserer DRK Freunde auf unseren Handys. Jetzt war klar, warum der Strom ausgefallen war. Das Handynetz funktionierte noch schwächelnd. Wir meldeten sofort unsere Einsatzbereitschaft und kämpften uns auf der einzigen, als intakt bekannten Zufahrt, zur Ortsunterkunft unserers DRK Vereins nach Ringen durch. Alles weitere ist in Bildern und Erzählungen tausendfach belegt. Die Bilder vor Ort haben sich in unser Gedächtnis eingegraben. Die Reparaturen und die Aufarbeitung der Geschehnisse werden Jahre in Anspruch nehmen. Zu viele haben in dieser Nacht ihr Leben verloren. Auch die, die mit Mühe und Not überlebt haben. Im Schlamm und den einstürzenden Häusern wurden Lebenswerke einfach weggespült und begraben. Das Ahrtal, so wie wir es geliebt haben, wird es für sehr lange Zeit nicht mehr geben…

Hilfe für die, die überlebt aber alles was ihr Leben einmal ausgemacht hat, verloren haben, ist dringend nötig. Die Hilfsbereitschaft in der ganzen Republik ist einfach nur großartig!

Admin Eberhard



Stacks Image 44
Stacks Image 65


Die MK Peenemünde hat in der Zwiebel eine MK Ecke

eingerichtet.
Gruß Dieter,
Mitglied der MK Peenemünde

Stacks Image 76
Stacks Image 73

Kalender Marinemuseum Peenemünde 13.05.2021

Stacks Image 63


Moin Kameradschaft,
nun ist er da, unser neuer Marinekalender. Ich schicke ich euch heute den "Kalender des Marinemuseums Peenemünde".
Bitte leitet diesen Kalender an eure Marinekameradschaften in euren Landesverbänden weiter. Ich bitte euch, mir dann bis spätesten 31. Mai 2021 die Gesamtzahl in euren Landesverbänden mitzuteilen, damit ich die entsprechende Bestellung aufgeben kann.
Der Preis pro Kalender liegt bei 11,- €/Stück. Von diesem Preis geht ein Teil zur Sanierung unseres Marineehrenmal in Laboe.
Es ist ein wiederkehrender Jahreskalender, wo man sein Geburtstage oder andere wichtige Daten eintragen kann, damit man nicht jedes Jahr den Kalender neu schreiben muß!
Als Inhalt sind Schiffe und Boote der ehemaligen Volksmarine abgelichtet.
Wir hoffen, daß Interesse an dem Kalender sowohl in den östlichen Kameradschaften aber auch bei den Kameraden in den westlichen Landesverbänden zu verspüren ist.
 Mit kameradschaftlichen Grüßen von der Insel Usedom und bleibt  gesund!
 Wolfgang Telle
Landesverbandsleiter Meck./ Vorp. und 1. Vorsitzender MK Peenemünde
Str. der Freundschaft 36
17449  Ostseebad Karlshagen
Tel.: 038371 - 2 06 09
E-Mail:lvlmeck-pomm@t-online.de



Artikel im Marineforum Nr. 4 2021 02.05.2021
Stacks Image 67


Ostern 02.04.2021

Stacks Image 56

Seemannsfrühschoppen 2021 22.02.2021

Hallo zusammen,
wie realistisch ist es, dass der Seemannsfrühschoppen 2021 im Mai statt findet?
Mit kameradschaftlichem Gruß,
Frank Spörl!



Lieber Frank,
wir haben auf der Brücke darüber gesprochen und werden im März entscheiden.
Beste Grüße
Eberhard



Übergabe Brückenkommando 01.01.2021

Lieber Dieter,
nun hast Du die Brücke übergeben. Du hast also die Armbinde „BdW“ oder „DHS“ an deinem Nachfolger Joachim Rittel übergeben.
Wir beide kennen uns seitdem II Seemannsfrühschoppen, das war der „Winter- Seemannsfrühschoppen“, es hatte geschneit schon am Vortag lange geschneit.
Das war aber für alle Gäste kein Hindernis und Grund der Einladung nicht zu folgen.
„Geht nicht, kann nicht“, waren Wir doch alle gewohnt dem Wetter zu trotzen.
In Berlin war tiefster Winter. Trotzdem sind Alle Gäste angereist, wir „3 TS-Bootfahrer“
Uli St., Joachim R. und ich waren das erste Mal zu Gast.
Ich hatte Dich vorher gefragt, ob wir von 6. Flottille auch kommen können.
Es war ein wunderbares Erlebnis, ein richtiger Frühschoppen bei guter Stimmung guter Unterhaltung alles wunderbar.
Seitdem bin ich „Stammgast, gemeinsam mit sehr, sehr vielen Bordkameraden.
Wir kennen uns jetzt seit mehr als zehn Jahre, ich danke Dir und der „Brückenbesatzung“
dafür.
Danke!!
für die gute Idee und die tollen Erlebnisse.
Der „Berliner Seemannsfrühschoppen“ ist dank Deiner (Eurer Hilfe) eine Institution in maritimer Traditionspflege geworden.
Auf ein Wiedersehen ohne Lockdown, ohne Pandemie und bei guter Gesundheit.
Herzliche Grüße
Henry Bujack - Sir Henry -



Übergabe Brückenkommando 01.01.2021

Hallo zusammen,
ich habe soeben voller Überraschung gelesen, dass Dieter Pfeil sein Kommando auf der Brücke mit dem heutigen Tag an seinem Nachfolger Joachim Rittel übergeben hat.
Mir bleibt an dieser Stelle nur, mich ganz herzlich, auch im Namen unserer Bordkameradschaft "Picardie", bei Dieter für seine jahrelange Organisation
des "Berliner Seemannsfrühschoppen" zu bedanken.
Als Gründungsmitglied hat er es mit seinem Team geschafft, ein Treffen von ehemaligen Kameraden der Volksmarine, der Bundesmarine und anderen Seemännern aus der Taufe zu heben.
Die Pflege der Traditionen und der Austausch dieser untereinander hat bei diesem Treffen die Anzahl der teilnehmenden Kameraden rasch ansteigen lassen,
und sogar hochrangige Offiziere darauf aufmerksam werden lassen.
Es wurde unter seiner Leitung zu einer hochwertigen Traditions-Veranstaltung mit Suchtcharakter auch für uns, auf der wir uns immer wohlgefühlt haben.
Wir wünschen Dieter für seinen "Ruhestand" alles Gute, und seinem Nachfolger Joachim Rittel viel Erfolg für die nächsten Jahre.
Siegfried Rannefeld